online kfz versicherungMit online-kfz-versicherung.info sparen Sie bis zu 850 Euro beim Abschluss einer günstigen KFZ-Versicherung. Als offizieller Partner des Testsiegers check24.de vergleichen Sie bei uns über 270 Tarife unverbindlich und kostenlos.

  • kostenloser online KFZ Versicherungsvergleich
  • online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich
  • über 180 KFZ Versicherungstarife
  • direkt online abschließen

KFZ-Versicherung vergleichen


*Beispielrechnung:

Smart fortwo coupe, 66 kW (90 PS); Zulassung in Berlin (B)
Versicherungsnehmer: Mann, ledig, keine Kinder
Haftpflicht (SF 1) und Vollkasko (SF 1) mit 300 € SB inkl. Teilkasko mit 150 € SB
Günstigstes Angebot: AXA easy jährlich 841,10 €
Teuerstes Angebot: WWK jährlich 1.779,16 €
Gesamtersparnis 938,06 €

Quelle: Customer Survey, 04/2015

Die Autoversicherung

Die KFZ-Versicherung teilt sich in die Bereiche Haftpflichtversicherung, die für die Zulassung eines Fahrzeugs obligatorisch ist, und Voll- und Teilkaskoversicherung. Für beide Versicherungsarten sind höchst unterschiedliche Tarife möglich, weshalb ein jährlicher Vergleich empfohlen wird. Die meisten Kfz-Versicherungspolicen enden mit dem Kalenderjahr, der 30.11. ist daher der Termin, zu dem eine bisherige Versicherung gekündigt werden kann.

Kfz Haftpflichtversicherung

Die Kfz Haftpflichtversicherung schützt den Halter vor den Schadensersatzansprüchen, die aus dem Betrieb des Fahrzeugs entstehen können. Sie deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die gegen den Halter geltend gemacht werden. Versichert ist stets der Halter des Fahrzeugs, weil es nicht möglich wäre, alle Fahrer gleichermaßen gerecht und ausreichend zu versichern. Jeder Halter kann die Versicherungsgesellschaft frei wählen, es herrscht Kontrahierungszwang (die Versicherung muss seinen Antrag mindestens einmal annehmen). Versichert ist die Gefährdungshaftung, die sich allein daraus ergibt, dass das Fahrzeug auf öffentlichen Straßen fährt oder auch dort abgestellt wird. Im Schadensfall hat die Versicherung Regulierungsvollmacht, sie entschädigt Betroffene durch Geldleistungen, worauf der Versicherungsnehmer keinen Einfluss hat. Beide Seiten können nach einem Schadensfall – nach dessen Regulierung – den Vertrag kündigen.

Beiträge Kfz Haftpflichtversicherung

Beiträge KFZ-VersicherungDie Beiträge können Versicherungsunternehmen frei gestalten. Hierbei kommen sogenannte harte und weiche Tarifmerkmale zur Anwendung. Zu den harten Merkmalen gehört der Schadenfreiheitsrabatt, durch den der Beitrag durch die Gesamtheit lückenloser Schadenfreiheit auf nur noch 25 Prozent des Ausgangstarifes sinken kann. Wenn ein Schaden auftritt, wird dieser Rabatt gekürzt, wenn besonders häufig Schäden auftreten, muss der Versicherungsnehmer mehr als den Normaltarif zahlen (in Deutschland bis zu 160 Prozent Aufschlag auf den Normaltarif).

Weitere harte Tarifmerkmale sind die Typ- und Regionalklasse des Fahrzeugs. Für alle Fahrzeugtypen und Regionen ermittelt alljährlich ein Treuhänder für den Gesamtverband der Versicherungswirtschaft das statistische Schadenrisiko, entsprechend werden die Fahrzeuge eingestuft. Weiche Tarifmerkmale sind hingegen die Zahl der jährlich gefahrenen Kilometer, Alter, Geschlecht und Beruf des Halters, Wert des Fahrzeugs, Unterbringungsart, Mitgliedschaft in einem Automobilklub, Besitz einer Bahncard, Nutzung des Fahrzeugs durch weitere Personen sowie Punkte in Flensburg. Es ist möglich, noch weitere Tarifmerkmale hinzuzunehmen. Ein Rechner für den Kfz Versicherungsvergleich fragt all diese Merkmale ab, welche davon bei welcher Gesellschaft wie bewertet werden, ist schwer zu ermitteln.

Als Deckungssumme wird mindestens die gesetzliche Mindestdeckung von 7,5 Millionen Euro (Personenschäden) beziehungsweise 1 Million Euro für Sach- und 50.000 Euro für Vermögensschäden gewählt. Alternativ können 50 oder 100 Millionen Euro pauschal und auch höhere Deckungssummen gewählt werden.

Die Kaskoversicherung

Bei der Kaskoversicherung unterscheidet man innerhalb der Kfz Versicherung die Teil- und die Vollkaskoversicherung. Die Vollkasko kann, muss aber nicht die Teilkaskoversicherung mit einschließen. Durch die Kaskoversicherung werden andere Risiken als durch die Haftpflichtversicherung abgedeckt, nämlich diejenigen, die das Fahrzeug selbst gefährden.

Die Teilkaskoversicherung

Eine Teilkasko schützt vor Schäden durch:

  • Brand oder Explosion
  • Diebstahl oder Raub, auch Einbruchdiebstahl und Teilentwendung zum Beispiel des Autoradios
  • Sturm, Blitzschlag, Hagel, Überschwemmung und die Beschädigung durch verwehte oder herabfallende Gegenstände/Äste infolge von Naturgewalten
  • Haarwildunfälle, bei vielen Versicherern Unfälle mit jeglichen Tieren oder jeglichen Wirbeltieren
  • Glasbruch
  • Kurzschlüsse durch Schmorschäden
  • Marderbisse

Die Vollkaskoversicherung

VollkaskoversicherungSie umfasst grundsätzlich einen anderen Schutz, nämlich den vor Schäden durch selbst verschuldete Unfälle und vor Vandalismus. Es ist also theoretisch möglich, eine Vollkasko und keine Teilkasko abzuschließen, wenn beispielsweise ein Fahranfänger mit einem Auto täglich in der Stadt unterwegs ist, sich gern einmal eine Beule am Fahrzeug holt und dagegen versichert sein möchte, aber keinen Teilkaskoschutz braucht. Dieser Fall ist aber ungewöhnlich und wird kaum genutzt, die Versicherer bieten stets zur Vollkasko die Teilkasko mit an. Dennoch sind es unabhängige Vertragsteile, für die jeweils eine gesonderte Selbstbeteiligung gewählt werden kann.

Auch bei Voll- und Teilkaskoschutz spielen Tarifmerkmale eine Rolle, aber auf unterschiedliche Weise. In der Teilkaskoversicherung gibt es keinen Schadenfreiheitsrabatt, in der Vollkasko schon. Typ- und Regionalklasse werden bei beiden Versicherungsarten berücksichtigt.